Rob Cohan

Der Regisseur Rob Cohen traf Michael Jackson 1978 bei den Dreharbeiten zu „The Wiz“, die Filmproduktion, die nur mit farbigen Schauspielern „The Wizard Of Oz“ gedreht wurde, die Hauptrolle spielte Diana Ross.

Er war ein so sensibler Junge, dass er sich, wenn wir zum Essen gingen-er war Vegetarier-bei jedem Gemüse entschuldigte, bevor er es aß. Er bestellte sich gedünstetes Gemüse und sagte wortwörtlich:“Es tut mir leid, Herr Karotte“  oder „Es tut mir leid, Herr Brokkoli“  . Er war so empathisch anderen Menschen und allem Lebendigen gegenüber-das ist es, woran ich mich bei ihm am meisten erinnere, mehr als an seinen Tanz und seinen Gesang. Wenn du mit Michael geredet hast, konntest du wirklich spüren, dass er fühlte, was du fühltest. Ich kann mich an einen Abend erinnern, als wir „Ease on down the road“ aufnahmen und Quincy im Studio war, um die Titel festzulegen. Michael war da mit Diana und Diana sang ihren Part, dann sagte sie sowas wie: „Michael, jetzt sing du deinen Part“. Michael sang einen Teil des Liedes mit seiner engelgleichen Stimme und Quincys Augen begannen zu leuchten, das werde ich nie vergessen. Es war, als würde ein Leopard eine Ziege betrachten. Quincy sah aus, als wolle er sagen „Was…?“ und von diesem Augenblick an waren die Beiden eins und sehr bald darauf machten sie „Off The Wall“ und „Thriller“ zusammen, all das hatte seinen Anfang in diesem Augenblick genommen.

Er liebte New York. Wir besorgten für ihn und Latoya eine Wohnung in Central Park West und manchmal schleppte ich ihn ab oder brachte ihn wieder zurück und immer bemerkte ich jede Menge Kisten mit Perrier.

Irgendwann einmal fragte ich dann:“Michael, was ist das mit dem ganzen Perrier da?“ und er sagte:“Ich liebe es, darin zu baden, ich liebe diese kleinen Bläschen!“ Dann und wann bekam ich ihn dazu, mit mir am Wochenende ins Studio 54 zu gehen. Wir gingen immer mit einer Gruppe von Models und er ging da raus, tanzte und setzte den Laden sozusagen in Brand. Wissen Sie, er machte schon damals diese Bewegungen. Er hat sie nicht erst für seine Videos erfunden. Er ging damals noch nicht so weit, aber er machte schon diese Drehungen und den Moonwalk, ein bisschen wie Fosse, ein wenig wie Astaire.

Er hatte keine Ahnung, wie er auf die Leute wirkte. Wenn wir später wieder in die Limousine einstiegen, sagte ich:“Michael, du weißt schon, dass du mit diesem oder jenem Mädchen nachhause gehen könntest, warum nimmst du dir nicht eines mit?“ Und er sagte:“Wirklich? Du glaubst wirklich, dass sie mich mögen?“ 

gefunden von Curley, übersetzt von achildsbliss aus dem forever Forum. <3