Miko Brando - Sohn von Marlon Brando

 

Ich bin sauer über die negativen Schlagzeilen, besonders jetzt, da er nicht mehr hier ist um sich zu verteidigen. Er ist so ein guter Mensch, ein liebevoller Mensch. Jederzeit....jeder der ihn kannte, oder mit ihm zu tun hatte, ...weißt du, er verabschiedete sich immer mit " Ich liebe Dich, bis bald.." Es war immer Liebe"

 


Miko Brando (der Sohn von Marlon Brando) ist seit mehr als 25 Jahren mit Michael Jackson befreundet.

Michael war mein Idol. Er war meine Vater-Figur, seitdem mein Vater starb. Es ist merkwürdig, ohne ihn zu leben. Ich werde nie wieder derselbe sein, und ich weiß nicht, ob ich jemals über diesen Verlust hinwegkommen werde. Es ist, als ob du deinen Gefährten verlierst, jemanden, von dem du dachtest, er würde immer da sein. Es ist einfach nicht richtig. Er bedeutete mir sehr viel. Ich fühle mich, als ob ich ein anderer Mensch geworden bin seit Donnerstag. Ich fühle mich wie betäubt - verloren. Er war ein guter Freund seit so vielen Jahren. Ich schätze die Zeit, die ich mit Michael verbrachte. Wir sind zusammen einkaufen gegangen, nach Disneyland, sind gereist und haben Zeit in Dads Haus verbracht.. Er kam einfach vorbei und kampierte eine Weile im Haus meines Dads. Ich genoß es, über Musik zu sprechen, zusammen zu essen und Spaß mit Michael zu haben. Ich kann nur sagen, wir waren einfach gute Freunde. Er war immer für mich da, wenn ich ihn brauchte, und ich denke, daß ich auch immer für ihn da war. Ich habe nicht wirklich eine herausragende Erinnerung an Michael. Es ist schwer, wenn man so lange Freunde gewesen ist, wie wir es waren. Meine besten Erinnerungen sind die Zeiten, als wir redeten, wenn er mich umarmte, wenn wir gute Gespräche hatten, und ich ihn zum lachen brachte - ich hatte wirklich Freude daran, ihn zum lachen zu bringen. Ich konnte irgendwas sagen – ihm einfach ein paar Worte ins Ohr flüstern, und ihn damit zum lachen bringen.Image and video hosting by TinyPicUnd Junge, er hat ein ansteckendes Lachen! Aber vor allem war Michael ein sehr liebevoller Mensch. Er hatte so viel Liebe in seinem Herzen. Er sorgte sich um jeden, insbesondere um die Leute von der Straße. Er war nicht hochnäsig, er war nicht egoistisch, und er versuchte, für jeden Zeit zu finden, weil er niemandes Gefühle verletzen wollte. Wenn er dachte, daß er etwas falsch gemacht hat, ärgerte ihn das wirklich. Er hatte mehr Liebe in sich als irgendjemand, den ich kenne. Der Michael, den ich täglich sah, war jemand, der seine Kinder liebte. Sie waren sein Mittelpunkt. Er war ein sehr beschäftigter Mann, aber er stellte immer sicher, daß sich jemand um die Kinder kümmerte. Was viele Leute nicht begriffen, ist, was für ein guter Geschäftsmann er war. Die Tour, die er plante, ist ein perfektes Beispiel. Er war ein Perfektionist, und er wußte genau, was er wollte, und wie man es bekam. Alles, was die Tour betraf, mußte von Michael gebilligt werden. Nur, weil er in letzter Zeit nicht im Fernsehen oder öffentlich auftrat, bedeutet das nicht, daß er nicht beschäftigt und aktiv war. Viele Leute haben darüber spekuliert, daß er sehr gestresst war wegen der Tour, aber ich denke nicht, daß er das war. Es war dieselbe Routine wie bei den vorherigen Touren. Ich habe darüber nachgedacht, ob es irgendwelche Ähnlichkeiten zwischen Michael und meinem Dad gab, und mir ist keine einzige eingefallen. Sie haben das Gegenteil gehört? Ich denke, daß das ihre Freundschaft erklärt. Sie hatten absolut nichts gemeinsam, aber wenn man sie zusammenbrachte, waren sie nicht mehr auseinander zu bringen. Er liebte meinen Dad, und sie verbrachten viele Tage zusammen in Dads Haus und in Neverland. Sie waren sich sehr nah. Michael war meinem Vater eine große Hilfe während der letzten paar Jahre seines Lebens.
Image and video hosting by TinyPic Dafür werde ich für immer in seiner Schuld stehen. Dad konnte in seinen letzten Tagen schlecht atmen, und er war die meiste Zeit auf Sauerstoff angewiesen. Er liebte es, draußen zu sein, also lud Michael ihn nach Neverland ein. Dad kannte alle Bäume dort, und die Blumen, aber da er auf Sauerstoff angewiesen war, war es schwer für ihn, sie alle zu erreichen und zu sehen, es ist solch ein großes Gelände. Deshalb besorgte Michael ein Golf-Cart mit einem tragbaren Sauerstoff-Tank für Dad, so konnte er überall hingelangen und Neverland genießen. Sie fuhren einfach herum - Michael Jackson, Marlon Brando, mit einem Sauerstoff-Tank in einem Golf-Cart. Einige der besten Zeiten, die ich mit Michael verbrachte, waren, auf einer Bank auf der Mainstreet von Disneyland zu sitzen. Wir saßen einfach dort und beobachteten die Leute. Manchmal war Michael verkleidet, er dachte, so würden die Leute ihn nicht erkennen - aber sie taten es immer. Wenn er schlecht gelaunt war oder ein bißchen down, sagte ich einfach "Michael, die Bank,", und das heiterte ihn auf. Wenn ich wußte, daß er Spaß haben oder einfach weg wollte, sagte ich "gehen wir zur Bank", und weg waren wir. Natürlich zog Michael Jackson an einem öffentlichen Platz wie Disneyland die Mengen an, deshalb hatten wir manchmal Sicherheitsleute des Parks dabei. Aber sie sollten nicht Michael dort schützen, sondern die Menge. Er war nie wirklich um sich selbst besorgt, sondern daß jemand von den Leuten, die ihn sehen wollten, verletzt würde. Die Leute spielten verrückt, wenn sie Michael Jackson sahen. Michael weinte selten, aber ich denke, er würde über die Reaktionen zu seinem Tod Tränen vergießen. Er wäre überwältigt und glücklich, daß so viel von der Liebe, die er gab, von den Menschen, die er liebte, zurückkommt. Ich denke, er würde tief einatmen und einfach Danke sagen. Die Familie plant noch das Begräbnis, aber ich denke, Michael würde wollen, daß es ein Fest wird. Er würde alle dort haben wollen. Er liebte seine Fans. Ich kenne eine Menge große Filmstars, aber die Fans von Michael sind mehr als Fans. Er wußte, daß die Fans ihn zu dem gemacht hatten, was er war, und er würde niemanden außen vor lassen wollen. Überall, wohin er ging - die Fans waren da. Er sagte mir, daß die Fans immer wußten, was er tat. Ich denke nicht, daß irgendjemand jemals Fans wie diese gehabt hat. Deshalb würde Michael ein Begräbnis wollen, das seine Fans einschließt und sie glücklich macht. Er würde sagen wollen: "Ich bin immer noch bei euch, und wir werden immer zusammen sein". Er war glücklich, und er wollte jedermann um ihn herum glücklich machen. Und schließlich würde er Liebe wollen. Vor allem anderen war Michael Liebe.
Quelle: larrykingliveblog