speechless

Einer von Michael´s Lieblingstracks auf INVICIBLE ist speechless.

Das erzählte er in einem online-chat am 26.Oktober 2001.

 

"Ich war mit diesen Kindern aus Deutschland zusammen und wir hatten eine riesige Wasserbomben Schlacht" sagte MIchael.

Danach war ich sooo glücklich, das ich direkt nach oben in mein Zimmer ging und anfing "speechless" zu schreiben. Spass inspiriert mich.

Ich hasse es das zu sagen, weil es ja so ein romatischer Song ist, aber nach dieser Wasserbomben- Schlacht war ich so glücklich.

Ich schrieb den Song in seiner Gesamtheit genau da, in diesem Moment.

Ich fühlte das Speechless gut genug für INVINCIBLE sein würde.

Genau aus dieser Glückseligkeit, kommt die Magie, Verwunderung und Kreativität.

 

Quelle: Michael Jackson- for the record

Earth Song

"Ich erinnere mich, wie ich "Earth Song" in einem Hotel in Österreich schrieb.
Und ich fühlte solche Pein und so viel Schmerzen angesichts der Not des Planeten Erde.
Und für mich ist dies das Lied der Erde, denn ich glaube, dass die Natur sehr bemüht ist, das Missmanagement des Menschen für die Erde auszugleichen.
Und angesichts des fortbestehenden ökologischen Ungleichgewichts und einer Menge von Umweltproblemen glaube ich, dass die Erde die Schmerzen fühlt und Wunden hat;
und es geht auch um einige der Freuden des Planeten.
Dies ist meine Chance, möglichst viele Menschen, die Stimme des Planeten hören zu lassen.
Das ist es, wodurch es inspiriert wurde. Es fiel mir gleichsam in den Schoß".

Quelle:Michael Jackson- for the Records (Buch)

smooth criminal

Smooth Criminal schaffte es beinahe nicht auf das Bad-Album. Eine frühe Version wurde von Michael Jackson und John Barnes 1985 geschrieben und 1986 aufgenommen. Der ursprüngliche Titel lautete „Al Capone“. Jedoch kam diese Version nicht auf das Album und wurde von Jackson überarbeitet. Die neugeschriebene Version wurde in „Smooth Criminal“ umbenannt.

Das Lied spielt neben einigen anderen Titeln eine zentrale Rolle im Film Moonwalker von Michael Jackson. Der Song wird dort in einer gut zehnminütigen Performance dargestellt. Stilistisch entspricht das Bühnenbild einem Club (im Film Club 30s) der 1930er Jahre und greift Ästhetik und Mythos der damaligen Gangsterszene um Al Capone auf. Die Version, die im Film zu hören ist, ist eine andere als die auf dem Album. So enthält auch die zweite Strophe einen alternativen Text. Auf Musiksendern wird oft die bearbeitete und verkürzte Version des Videos gezeigt. Diese besteht aus einer verkürzten und beschleunigten Sequenz des Musikvideos aus Moonwalker. Der zehn Minuten lange Smooth Criminal-Clip erinnert an musikalische Nummern wie The Girl Hunt Ballet, die als letzte Nummer im Film The Band Wagon von 1952 mit Fred Astaire und Cyd Charisse bekannt ist.

Quelle:Wikipedia

Bad

Das Lied war ursprünglich als Duett mit Prince geplant. Allerdings erklärte der Produzent des Albums, Quincy Jones, auf der Special Edition von Bad, dass Prince der Meinung war, der Song würde auch ohne ihn ein Hit werden. Das Wort bad (engl. böse, schlecht) kann in der Jugendsprache auch als „cool“ angesehen werden. Geschrieben und komponiert wurde Bad von Michael Jackson.

Die volle Version des Musikvideos für Bad ist ein 16 Minuten langer Kurzfilm, geschrieben von Richard Price und basierend auf dem Fall von Edmund Perry. Der Regisseur war Martin Scorsese und in der Hauptrolle ist Michael Jackson zu sehen. Das Video beinhaltet viele Anspielungen auf den Film West Side Story von 1961. Speziell die farbige Sequenz. Man sieht nicht nur eine Gang in einem urbanen Umfeld tanzen, sondern auch die Choreographie wurde stark beeinflusst.

Bad war normalerweise der letzte Song der Konzerte der Bad World Tour und ab und zu auch auf der Dangerous World Tour. Michael Jackson spielte den Song bevorzugt in einer verlängerten Version. Jackson spielte diesen Song ebenfalls bei den MTV Video Music Awards 1988. In This is it wäre Bad ebenfalls gespielt worden.

Quelle:Wikipedia