BAD -Album Interview mit Quincy Jones

auf dem Bad Album -special edition gibt es am Ende ein Interview mir Quincy Jones. Ich habe dieses Interview mal ins Deutsche Übersetzt , so wie ich es für mich interpretiere.

Der legendäre Produzent Quincy Jones spricht über die arbeiten am BAD Album über den Video dreh von „bad“und warum es der Song „streetwalker“ nicht auf das Album geschafft hat.

Q: Michael sagte, ok, lass uns wieder was neues machen. Also gingen wir ins Studio und da waren an die hundert Tapes. Es war einfach großartig.
Du konntest sehen wir er als Künstler gewachsen ist.

Für „bad“ meinte Michael, ich würde gerne etwas mit Prince machen. Die Zeile „ your but is mine“ wurde extra für ihn geschrieben. Also kam es in dieser historischen Nacht zu einem treffen zw. Prince, Michael und mir.
Prince hörte sich die Sache an, und dann meinte er „laßt mich ehrlich sein, ihr braucht mich dafür doch garnicht“ (anmerk. des Übersetzers: wahrscheinlich meinte er ,das der song auch ohne ihn ein Hit wird. Es gibt noch eine andere version der Geschichte, warum P. Nicht an „Bad mitarbeiten wollte, er meine „ ich singe keinen Text der mit der Zeile „dein Ar*** gehört mir anfängt“)

Ich rief Martin Scorsesee (wie schreibt der sich eigentlich?) an der gerade den Film „der Ruf des Geldes“ fertig gedreht hatte, ich liebe M.S. Wirklich.
Also ich rief ihn an und sagte, „ich brauche Dich für vier tage für den Video-Dreh zu bad“
M.S. Meint. OK lass uns das machen...
Wir wollten ein cooles Album machen mit einem coolem Image. Es ist wichtig das Du versucht Dich zu verändern.
Michael schrieb für das Album an die 43 Songs, ich erinnere mich das wir eine Auswahl trafen.
Er hat unglaublich gutes Zeug geschrieben.

Ok.... Streetwalker, das ich echt lustig, weil Michael unbedingt Streetwalker mit auf dem Album haben wollte. Und wir waren im Studio, wir mußten uns entscheiden zw. „Streetwalker und „another part of me“
Also Michael,Frank diLeo und ich, wir mussten uns für einen dieser beiden Songs entscheiden. Michael wollte Streetwalker und ich wollte APOM... und es lag nun an DiLeo ,der mit seiner langen Zigarre auf einem Stuhl saß. Und wir hörten uns die beiden Songs sehr objektiv an. (Anmerkung des Übersetzers:was jetzt kommt verstehe nach gefühlten 1000 mal anhören so: Also Streetwalker lief und plötzlich mußte F.dL. furzen und Michael sah ihn an und meinte zu FdL. „was tust Du da? Du bläst meinen Song einfach weg?!“)
Und so kam APOM auf das Album.

Quincy erklärt seine Fave-Tracks vom Album


„the way you make me feel“ wow Killer! Wenn Du mit Michael zusammenarbeitest dann ist das wie Malen, du benutzt die Töne und „malst“ damit Songs. Und bei TWYMMF ist das genauso. Deswegen liebe ich diesen Song so sehr. Das Video dazu ist einfach großartig.

„Man in the Mirror“ wir redeten darüber einen Song zu machen der die Welt ein bißchen besser machen könnte - der ein bißchen Sonnenschein für die Welt bringen könnte. Ich hatte einige Songwriter, die uns dabei halfen ein Thema für so einen Song zu finden. Und es war schon spät in der Nacht als Siedah Garrett dazukam. Und am darauf folgenen Sonntag kam sie in mein Haus und
sie hatte diesen göttlich Blick in ihren Augen und dann sagte sie „ich hab es! ich hab den Song“
Sie hatte diesen Song zusammen mit Glen Ballard in zwei Stunden geschrieben.
Ich liebe diesen Song, die Idee dazu ist einfach großartig

„I just can´t stop loving you“. Michael nahm den Song zusammen mit Siedah auf. Und Michael beherrscht das dramatische. Der Song ist so kraftvoll.
Speed Demon- das ist unglaublich, ich meine Michael´s Vorstellungskraft ist so riesig... er ist.. er ist einfach einzigartig, ...man!
Seine ganzen Songs sind so unterschiedlich, ich meine nehmen wir mal „Liberian Girl“ das ist so völlig anders, unglaublich. Er hat ein einzigartige Phantasie...
Irgentwie sind Michael´s Songs recht autobiographisch, wenn Du ihn so gut kennst merkst du das.
Er ist ein so talentierter Songwriter und Sänger.

Dirty Diana: das ist so ein Groupie Song, so was mit dem Geist von „Killin´me softly“.
Und ich liebe das, weil Michael da diese theatralische Tendenz in diesen Song packt. So theatralisch, das ganze Video. Du siehst die Beine von dieser Frau aus dem Auto kommen und all das..
Ich liebte mein ganzen Leben Filme- Kinofilme, und Michael´s Videos sind wie Filme, weißt Du?
Alle, denk nur mal an Thriller.
Jeder arbeitet an etwas das er liebt und genau das ist der Grund dafür das es funktioniert! Wir sind echt gesegnet mit so einem Team um uns herum. Das ist wie in einer Familie.


Der übersetzte Text darf gerne weiterverbreitet werden allerdings nur unter Angabe von

keep-michaeling.com