der wahre Michael Jackson

Erstmal: vielen lieben Dank an Maja5809 aus dem ForeverForum, das sie sich die Mühe gemacht hat den Text ins Deutsche zu übersetzen!!!

 

Vielen vielen lieben dank dafür :-)

 

L.O.V.E.

Michael Jacksons Familie und Freunde, seine Kollegen und Fans versuchen seit langem euch etwas mitzuteilen. Sie versuchten, eure Aufmerksamkeit zu bekommen. Sie versuchen, euch die Wahrheit mitzuteilen.

 

Aber niemand hat zugehört. Und vielleicht sind wir teilweise auch selbst daran schuld. Aber es gibt einen Grund, warum wir es immer wieder versuchen. Vielleicht waren wir manchmal abwehrend, frenetisch und nicht ganz geerdet. Das kommt durch den spürbaren Sinn für die Dringlichkeit und dem konstanten Sperrfeuer der Ungerechtigkeit, die mit Michael, seiner Arbeit, seinem Image und seinem Vermächtnis einhergeht. Wir spüren eine Verantwortung, nicht nur ihm gegenüber, sondern auch seiner Familie und dir - ja dir, der Öffentlichkeit - gegenüber. Und sicher, manche von uns rannten wie kopflose Hühner von Chicken Lickenherum, und waren hysterisch, weil der Himmel drohte, herab zufallen...aber es war nicht der Himmel, der fiel, es war etwas anders...

 

Die grundsätzlichen Standards von Anstand, Kultur und Menschlichkeit lösen sich auf. Und das betrifft die gesamte Menschheit. Es betrifft mich. Es betrifft dich. Alle von uns.

 

Nicht alle Michael Jackson Fans, Unterstützer und Bewunderer sind gleich. Manche sind jung und leidenschaftlich, manche sind älter, und wissen, was Michael Jackson bedeutete und wofür er immer noch steht.

 

Aber es ist hart, mit dem Spott umzugehen. Es ist hart, mit der Bedeutung von "verrückt" umzugehen. Und es hindert uns daran, gehört zu werden. Wir versuchen es noch einmal, mit einer ganz normalen, vernünftigen und informativen Stimme.

Wir wollen an eine liebenswerte Welt glauben. Das ist es, was Michael Jackson uns mitteilte.Er glaubte daran.

 

Auch diese Leute glaubten an etwas, und man nannte sie verrückt:

 

 -Gallileo, der versuchte uns zu sagen, dass die Sonne der Mittelpunkt unseres Sonnensystems ist.

 -Socrates, der Weisheit und Wahrheit vermitteln wollte.

 -Winston Churchill, der vor dem 3. Reich warnen wollte.

 -Häuptling Seattle, der sagte, wir seien verantwortlich für das Land und die Erde

 

Manchmal bringen uns die "Verrückten" die Wahrheit. Aber wenn die Wahrheit aufgedeckt wird, erfährt sie oft Widerstand. Auch wenn die Leute schließlich merken, dass die "Wahrheit", die ihnen verkauft wurde, nur eine Story war, wollen sie es nicht akzeptieren.

 

"Whistleblowers" - also Leute die gegen den Strom schwimmen und auf Missstände hinweisen.. werden oft verspottet, manchmal eingeschüchtert oder gar zum Schweigen gebracht.

 

Wer war Michael Jackson?

 

Michael Jackson versuchte ein Privatleben zu haben, denn er war in Wahrheit ein sehr zurückhaltender Mensch. Nachdem er in den "Superstar-Himmel" katapultiert worden war, funktionierte die Sache mit dem Privatleben nicht mehr so gut bei ihm.. Da war etwas mit Michael Jackson, etwas einmaliges und magnetisches, was die Leute anzog.

 

Manche Menschen, die in seine Umlaufbahn kamen, waren skrupellos. Unglücklicherweise sind "tiefe Taschen" und Ruhm sehr attraktiv für diejenigen, die nicht wirklich integer sind. Vieles wurde über Michael Jackson geschrieben und gesagt, aber wir fragen euch, zu überlegen, von wem habt ihr es gehört, und wer hat es euch erzählt?

 

 

Wenn du This is it angesehen hast, stellst du die schon Fragen.

 

Michael Jackson war ein Kino- und Filmliebhaber. Als er sich auf seine Abschiedskonzerte vorbereitete, lies er die Proben für sein Archiv filmen, und diese Mitschnitte waren sehr aufschlussreich. Sie zeigen die wirkliche Natur dieses Menschen. Das machte, dass diejenigen, die es ansahen und sich an die Klatschgeschichten erinnerten keine Verbindung von beidem erkannten. Es gab da einen Unterschied, einen großen Unterschied.

Personen, die Michael wirklich kannten und mit ihm arbeiteten erzählen eine völlig andere Geschichte darüber, wer er war und was er schätzte.

 

Das Faszinierende an Michael Jackson.

 

Wenn du die berühmteste Person der Welt bist, ein sehr produktiver Künstler und dein Name ist in jedermanns Mund, sind die Menschen fasziniert. Manche dieser Münder schwafeln - erzählen Geschichten. Leute die neidisch sind, auf das, was andere haben sind besonders gehässig, wenn es um die Reichen und Berühmten geht.

 

Michael war ein Megastar. Er war der berühmteste Mensch des Planeten. Er hatte Wohlstand erlangt, indem er sein Talent teilte. Er veränderte sein Erscheinungsbild, auch mit chirurgischen Eingriffen. Seine Hautfarbe änderte sich. Er trug Masken. Sein Verhalten wurde als "seltsam" betitelt. Er wurde ein "Kindmensch" genannt. Er schien ein Rätsel zu sein und verwirrte die Menschen. Wenn sie aus dem Zusammenhang gelöst werden, zeichnen diese "Fakten" ein Bild von einem seltsamen Menschen, dessen wahre Motive dann einfach in Frage gestellt werden. Wenn man alles im Kontext eines unbefangenen unschuldig gelebten Lebens in einem "Goldfischglas" betrachtet, erscheint jedoch alles ganz natürlich.

 

Wenn man Dinge aus dem Zusammenhang reißt, falsch zitiert oder als Übertreibung benutzt, erreicht man die Aufmerksamkeit der Menschen, denn die Leute mögen es, "etwas zu erfahren". Die allgemeine Faszination wird so verständlich.

Der stille Menschenfreund

 

Menschen, die ihn kannten sagen, dass er sehr schüchtern war, jemand, der nicht gerne in der Öffentlichkeit spricht; er bevorzugte es, zu singen. Er war ein vollendeter Künstler, aber kein geborener Redner. Wäre er mehr wie Barack Obama gewesen, hätte er manche Spekulation vermeiden können, denn er hätte Dinge deutlicher sagen können. Einiges von dieser Verschlossenheit war auch Strategie, um das Mysterium zu bewahren, das ist eine Taktik, die alle Künstler nützen. Ein Mysterium erweckt und erhält das Interesse. Alle Hollywood Größen achten darauf, wieviel sie von sich preisgeben. Michael wusste, dass er ein großes Publikum erreichte, indem er seine gottgegebenen Talente einsetzte und er dankte seinem Schöpfer immer für seine Schaffenskraft.

 

Trotz Aufrechterhaltung seines Mysteriums und der Kontrolle über die Zahl seiner Auftritte, schaffte er sich dauerhaft ein Forum, um über seine humanitären Anliegen zu sprechen. Er sah diese Möglichkeit als Geschenk und er nutze sie kontinuierlich und bewusst; er sah es als einen Teil der Mission seines Lebens und er erkannte das Ausmaß dieser Verantwortung mit Würde an.

 

Michael Jackson wusste, dass er zweierlei war: Michael, der Mensch und Michael Jackson, die Ikone und der Superstar. Zu Freunden sagte er, dass nicht er, Michael, wichtig sei, sondern "Michael Jackson". Er fühlte, dass seine Werke inspirierten und er wusste, dass Menschen, besonders die Jugend, von dem was er damit ausdrückte, beeinflusst würde, von seinem Werk und seiner Musik. Er wusste um seine weltweite Plattform und er nutzte sie bewusst für seine humanitären Anliegen. Aber trotzdem wissen die meisten Menschen nichts über diese Seite von Michael Jackson, denn das "Superstar" Image, wie es von den Medien dargestellt wurde, überschattete seine Philanthropie.

 

Schon früh in Michaels Karriere, ermutigte er andere Künstler dazu, auch ihre Berühmtheit dafür einzusetzen, das Bewusstsein der Öffentlichkeit für Menschen in Not zu wecken. Seine humanitäre Arbeit erstreckte sich im Laufe seines Lebens von Afrika über die ganze Welt. Und er hörte nie damit auf, seine Image und seinen Namen dafür zu benutzen, um Leute für soziale Belange und eine bewusste globale Verantwortung zu gewinnen. Darüber hat man nie viel gehört - denn mit so etwas verkauft sich keine Zeitung.

 

 

Die Maske und der Mensch dahinter

 

Viele Menschen empfanden die Maske, die Michael Jackson oft in der Öffentlichkeit trug, als seltsam. Manche fanden es unheimlich. Die Wahrheit über diese Masken ist einfach: Michael Jackson war der meist fotografierte Mensch der Welt. Die Paparazzi verfolgten ihn überall - bis ins Badezimmer von Hotelzimmern, sie versteckten sich hinter Spiegeln, kletterten auf Bäume und benutzten Hubschrauber, um ihre Fotos zu bekommen.

 

Diese so erbeuteten Fotos endeten dann oft in Zeitungen, begleitet von riesigen negativen Schlagzeilen; es war ganz einfach so, dass Michaels Masken ein Versuch waren, den Plan der Fotografen zu durchkreuzen, sein Abbild für Verleumdungen und negative Darstellungen zu benutzen. Denn diese Art der Berichterstattung verkaufte sich immer besser, um die Neugierde zu bedienen.

 

Die Masken waren auch der Versuch sich wenigstens einen Hauch Privatsphäre zu erhalten, von einem Mensch, der keine solche hatte, und - für die ganze Welt sichtbar- in einem Goldfischglas lebte.

Der Schirm

 

Auch über den Schirm gibt es nichts ominöses. Michael hatte eine Hautkrankheit namens Vitiligo und er hatte Lupus. Diese Krankheiten machen es erforderlich, sich von der Sonne und dem Sonnenlicht fernzuhalten, denn für jemand, der keine Hautpigmente hat oder eine starke Autoimmun-Erkrankung, sind die Sonnenstrahlen wie Gift, sie sind gefährlich und können tödlich sein. Die Erklärung für den Schirm ist also ganz einfach: er gebrauchte ihn, um sein Leben zu schützen.

 

Michaels Veränderung der Hautfarbe war die Folge einer Hauterkrankung namens Vitiligo, sie ist nicht heilbar und schreitet immer weiter fort und zerstört alle Hautpigmente. Anfangs wird man fleckig, und für Afro-Amerikaner ist das besonders entstellend. Für einen Entertainer, der auf der Bühne zu Hause ist, ist das sehr belastend. Michael versteckte es solange wie möglich, mit dunklem Make Up, und als es sich über seinen ganzen Körper ausgebreitet hatte, versuchte er Therapien, um seine unterschiedlichen Hautfarben auszugleichen. Eine hellere bis hin zur ganz weißen Hautfarbe ist ein Kennzeichen dieser Krankheit, wenn sie fortschreitet. In Michaels Fall, bei Vitiligo universalis, wird die Haut fast durchscheinend. Michael ist stolzer Afro-Amerikaner - er versuchte nie Europäisch zu werden.

 

Kein anderer Mensch wurde je dafür verunglimpft, eine unheilbare Krankheit zu haben. Die Medien sagten, "Michael Jackson nimmt in Anspruch, eine Hautkrankheit zu haben, die seine Haut weiß werden lässt." Niemand in den Medien sagte je über Patrick Swayze dass er "in Anspruch nimmt" Krebs zu haben, oder dass Elizabeth Edwards "in Anspruch nimmt" eine unheilbare Krankheit zu haben. Niemand hat je in Late Night Shows oder Karikaturen Witze über Menschen mit lebensbedrohlichen Krankheiten gemacht. Vitiligo kann lebensbedrohlich sein.

 

Die Operationen und das berühmte Gesicht

 

Michael Jackson hatte einige Operationen an seiner Kopfhaut und in seinem Gesicht. Die Operationen sollten seine, wie er es empfand, zu große Nase richten, und ihm zudem ermöglichen, höhere Noten zu singen. Natürlich war es ihm auch bewusst, wie vielen anderen Künstlern und berühmten Gesichtern, dass es wichtig ist jugendlich und attraktiv zu bleiben in einer Kultur, wo Jugendlichkeit und Schönheit besondere Werte darstellen.

 

Plastische Chirurgie hilft berühmten Gesichtern in einer kurzlebigen Kultur relevant zu bleiben, und in der man dazu neigt, Menschen fallen zulassen - die Alten, die Gebrechlichen, die Entstellten.

 

Michael Jackson arbeitete in einem sehr visuellen Medium. Er war Darsteller, Sänger, Tänzer und Bühnenkünstler. Ein frisches, junges Gesicht zu haben ist zum Überleben in diesem Bereich essentiell. Nie wurde das Gesicht einer Person so geprüft, kritisiert und verunglimpft. Niemals war die plastische Chirurgie solch eine große Sache, nicht bei Joan Rivers, nicht bei Priscilla Presley, nicht bei Gene Simmons, Oprah Winfrey oder irgend einem anderen berühmten Hollywood Gesicht. Michael Jackson war ein perfektionistischer Künstler, in allem, inklusive darin, den "richtigen" Look zu haben.

Perfektionismus wurde zuvor niemals als "seltsam" angesehen, sondern immer als ein Zeichen für Erfolg.

allerdings waren es bei weitem nicht so viele OP´s wie uns die Presse glauben machen will ..
allerdings waren es bei weitem nicht so viele OP´s wie uns die Presse glauben machen will ..

 

Fans

 

Michael hat Fans überall auf der Welt, aller Nationen, Rassen und Völker. Die Zahl seiner Fans ist größer als 250 Millionen. Allein mehr als 100 Millionen haben sein Thriller Album gekauft, und all seine Plattenverkäufe zusammen ergibt mehr als 750 Millionen; er erreichte die ganze Welt.

 

Michael Jacksons Fans wurden von manchen Leuten als "verrückt" bezeichnet, denn sie standen immer loyal und beharrlich zu ihm, sein ganzes Leben lang, und jetzt stehen sie mit der gleichen Loyalität hinter seinem Vermächtnis. Sie wissen um etwas, was der Rest der Welt nicht weis. Sie verfügen über Kenntnisse, die die normale Öffentlichkeit nicht hat. Und diese Informationen, die sie haben, sind wichtig für die ganze Welt. Ihre Botschaft ist entscheidend für die Menschheit.

 

Michael Jackson liebte seine Fans und sie liebten ihn gleichermaßen. Welcher Rockstar hält schon sein Leben lang eine liebevolle Beziehung zu seinen Fans aufrecht? Was für einen Maßstab setzt dieser Mann, der immer diejenigen anerkennt, die ihn zu dem gemacht haben, der er ist und der ihnen immer Dankt und öffentlich Liebe zollt.

Es war die besondere Art, auf die Michael sich um seine Fans kümmerte. Während jeder Performance nahm er einen weiblichen Fan mit auf die Bühne, umarmte und wiegte sie und hielt sie wie ein heiliges Objekt, während er zu ihr sang. Es war diese besondere Art und Weise, auf die er sie berührte. Kinder berührte er auf die gleiche Weise - mit Ehrfurcht.

 

Seine Arbeit mit Kindern war alles andere als ominös. Er spendete immer jede Menge Ausrüstung an Kliniken, in jeder Stadt, bei jeder Tournee. Er ermöglichte immer, dass kranke und benachteiligte Kinder zu seinen Konzerten kommen konnten, manche davon sogar auf Krankentragen.

 

Neverland

 

Sanfte Hügel, grüne Täler und ein uralter Spirit - ein Stück Land, das einen Verwalter braucht, der das einst heilige Territorium der Chumash Indianer respektiert und pflegt. Weil Michael Jackson im öffentlichen Raum niemals ein Stück Privatheit für sich haben konnte, brauchte er ein privaten Zufluchtsort. Dieser Zufluchtsort war die Neverland Valley Ranch.

Michael liebte Tiere und die Natur. Er gestaltete Neverland und teilte es mit denen, die weniger Glück im Leben hatten. Sie kamen aus den Innenstädten, aus benachteiligten Verhältnissen, aus Kinderheimen, Krankenhäusern und aus sozialen Einrichtungen - mit Bussen, alle paar Wochen, um Neverland auf Michaels Einladung hin zu genießen, ob er selbst dort war oder nicht. Für viele von ihnen war es das Ereignis ihres Lebens. Versucht es euch vorzustellen. Versucht euch vorzustellen, was so ein Tag auf Neverland für ein Kind bedeutete. Zu wissen, dass der "Superstar Michael Jackson" sich um dich kümmert, und dich mit einem Geschenk beglückt, was für einige genügte, um sie ihr ganzes Leben lang zu inspirieren.

Michael liebte Tiere und er sorgte sich um alle Kinder der Welt. Er wusste, "es braucht ein ganzes Dorf um ein Kind aufzuziehen", deshalb baute er eines, Neverland. Er teilte auch seine Musik und seine Texte, und versuchte so, ein weltumspannendes "Dorf" zu schaffen, indem er uns alle einlud, ihn dabei zu unterstützen, sich um die Kinder zu kümmern, aber auch um die Erde, die Tiere, alle Menschen - die ganze Welt.

 

Was ist falsch daran, in einer Welt aus Gangs und Gewalt, verbreiteter Gier und Terror, zu versuchen, "die Welt zu heilen" und sie "für die Kinder zu bewahren", so wie Michael es mit seinen Texten ausdrückte.? Haben wir den Sinn für das Wesentliche verloren?

 

Da gab es nichts abartiges an Michaels Liebe zu Kindern. Man muss nur ein paar Videos ansehen und beobachten, auf welche Weise er sie berührt. Es geschieht mit Ehrfurcht - mit Behutsamkeit - getragen von seinem tiefen Respekt für Kinder - und für die Kindheit.

Ein Kind zu verletzen, passte niemals zu ihm. Ein wundervoller Zufluchtsort für Kinder wurde beschmutzt von Menschen, die versuchten Geld von einem wohlhabenden Mann zu erpressen, indem sie ihn mit unaussprechlichen Dingen beschuldigten. Von skrupellosen Journalisten und Filmemachern, und von denen, die schon eine dunkle Vorgeschichte darin hatten, möglichst viel weltweite Aufmerksamkeit für sich selbst zu bekommen. Diejenigen, die mit einem Auge immer in die Taschen der anderen schielen, und gierig auf das Rampenlicht sind, zielten auf einen Mann, der für sie ein leichtes Ziel war.

 

Die Skrupellosen werden immer die Vertrauensvollen und Großzügigen unter uns ausnutzen. Betrachtet man die offiziellen Dokumente, erzählen sie die wirkliche Geschichte. Viele haben sich diese Mühe gemacht, und kamen zu ganz anderen Schlüssen, wie die, welche uns die Ankläger und die Presse über Neverland verkaufen wollten.

 

Neverland war Michaels Rückzugs Ort, und es wurde von denjenigen zum kriminellen Schauplatz degradiert, die die Karussells, die Kinos, die Süßigkeiten Shops und die Tiere als einen gefährlichen Ort empfanden. Sie konnten die Unschuld dieses Ortes nicht erkennen - vielleicht, weil sie genau das in sich selbst nicht fanden und weil sie sich schon vor langer Zeit von der Existenz der Unschuld abgewendet hatten.

 

Michael Jacksons Neverland war Teil seiner Vision, die Erde zu einem freudigeren Platz zu machen. - zu einem Paradies. Vielleicht wird es eines Tages wieder so werden.

 

 

Die Wahrheit wird nicht für alle Zeiten Handschellen tragen

Michael Jackson war kein Krimineller. Er hat Kindern nichts zuleide getan. Er war nicht der Freak, den manche Menschen aus ihm machen wollten. Da gibt es diejenigen, die euch sein Leben lang diese sensationelle und selbst fabrizierte Version von Michael Jackson verkaufen wollten. Da gibt es auch diejenigen, die immer aus finanzielle Gründen an den Rockschößen von Michaels Ruhm hingen. Darunter gibt es auch "Biographen", verstimmte Konkurrenten und Angestellte, diejenigen, die in der Musikindustrie zu kurz kamen, Manager, finanzielle Berater und viele andere.

 

Sie nutzten ihn einfach aus, weil sie die Möglichkeit hatten. Weil er berühmt war. Alles für Geld. Es gab keinerlei gesellschaftliche Werte, die diese Leute de Kultur des 20. Jahrhunderts zukommen ließen.

 

Michael Jackson indessen trug etwas zu dem humanitären Anliegen bei, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Wie er das machte, wird jetzt von denjenigen gezeigt, die ihn am besten kannten und in den Genuss seiner Großzügigkeit und Philanthropie kamen. Mit der Zeit wird die Welt herausfinden, wer der wirkliche Michael Jackson war.

 

Was, wenn das Bild, das du von Michael Jackson verkauft bekamst falsch ist?

Niemals zuvor in der Geschichte wurde jemand, der unschuldig ist so schikaniert. Die wahre Geschichte findet sich in den Gerichts Aufzeichnungen, in den FBI Akten, in den Mitschriften der Grand Jury (Geschworenen) von 2004, den persönlichen Zeugenaussagen von denen, die im Prozess 2005 zu Michaels Verteidigung aussagten, und in den Worten der Journalisten, die die einheitliche Berichterstattung durchbrachen und die Wahrheit über Michael Jackson schrieben: darunter Andrew Cohen, CharlesThomson, Barbara Amiel, Matt Semino, Linda Deutsch, Armond White und Aphrodite Jones. Und sie ist in der Erinnerung von Tausenden Freunden und Mitarbeitern, die wussten, wer dieser Mensch wirklich war - und was er nicht war.

 

Wenn du bereit bist, den wirklichen Michael Jackson kennen zu lernen...werden wir ihn dir gerne vorstellen.

 

den englischen Orginaltext findet ihr hier:

http://mjmessage.wordpress.com/2010/12/30/the-real-michael-jackson/

 

Übersetzung ins Deutsche: Maja5809 aus dem forever Forum

Kommentar schreiben

Kommentare: 12
  • #1

    Barbara (Donnerstag, 24 März 2011 14:21)

    <3 it's all for love <3 thank you

  • #2

    Rosi Weiler (Dienstag, 29 März 2011 22:52)

    Ja, es ist hart, mit dem Spott umzugehen. Es ist hart, mit der Bedeutung von "verrückt" umzugehen. Aber auch ich werde es immer und immer wieder versuchen, den Menschen Michael so nahe zu bringen wie er wirklich war. Der Bericht spricht mir aus der Seele. So, genau so war Michael! Vielen vielen Dank für diese ehrlichen Worte, die hoffendlich viele erreichen wird!!
    L.O.V.E. Rosi

  • #3

    Lisa (Donnerstag, 23 Juni 2011 17:45)

    Ein wunderschöner Text <3
    Komme gerade von einer anderen Website, in der so viel über Michael hergezogen wurde, dass einem schlecht wurde. Es wird, denke ich, immer Menschen geben, die die Wahrheit nicht ertragen können, weil sie sich am Stammtisch oder sonst wo nicht so gut erzählen lässt wie eine ausgeflippte
    üble Lüge. Ich finde es deswegen immer wieder schön, dass Menschen sich die Mühe machen, Seiten wie diese ins Netz zu stellen.

    Oft werden sogar Songtexte von irgendwelchen personen umgeschrieben, nur um weiter Stoff zum Hetzen zu haben, wie ich kürzlich zu They don't care about us gelesen habe, ..Michael als Judenhasser dargestellt. Das ist das allerletzte, dass ahnungslose Menschen sich so etwas erlauben, dabei haldelt der Song doch um die Ungerechtigkeit auf dieser kalten Welt.

    Ich plege immer zu sagen: "Michael hatte ein Herz aus gold in einer Welt aus stein".

    Viele herzliche Grüße und alles Liebe an Michael Jackson und seine großartigen Fans auf der ganzen Welt, es ist toll dass es euch gibt!



  • #4

    Eike Bölting (Samstag, 15 September 2012 08:50)

    Ich bin so froh auch diesen wundervollen Bericht zu lesen, denn es ist genau wie in Michaels Leben, nur wenige schreiben so sachlich und ehrlich über ihn. Es ist immer wieder schön so ehrliche Berichte über Michael zu lesen wie dieser. Packen wir es an und verteilen auch diesen wunderbaren Bericht von ihm. Ganz herzlichen Dank an diejenigen die des Schreibens , Übersetzen und Ausdrücken so mächtig sind, denn das wird in ganz vielen Köpfen platz haben, aber nicht die Unwahrheiten.

  • #5

    mjjinnocentforever-deutsch (Samstag, 15 September 2012 09:15)

    Vielen Dank für den tollen Bericht.
    L♥O♥V♥E♥

  • #6

    Ali (Sonntag, 12 Mai 2013 01:11)

    Michael Jackson war viel zu gut für diese Welt... Danke für diesen ehrlichen Bericht

  • #7

    peace*** (Sonntag, 22 Dezember 2013 22:51)

    Ich frage mich, wann der zeitpunkt kommen wird, wenn die menschen endlich bedingungslos lieben und liebe an jeden weitergeben, genauso wie Michael es getan hat. denn lügen und hass zu verbreiten hat nichts gutes an sich und ich frage mich, was die menschen gerade daran so interessant finden...
    der text ist echt toll! ♡

  • #8

    ilovejackson (Freitag, 28 März 2014 19:55)

    Ich liebe jacko dirty Diana,Bad,blood in gehe dance floor... Alles davon ist einzigartig alles was mit ihm zutuhen hatte ist einzigartig.bis er starb...

  • #9

    Anja (Samstag, 11 Oktober 2014 23:53)

    .... habe Tränen in den Augen als ich diesen Text gelesen habe. Er ist wundervoll und trifft es auf den Punkt.
    Er wird immer in den Herzen der Menschen bleiben, die zu ihm standen und noch immer stehen.

  • #10

    Macek71 (Sonntag, 25 Januar 2015 00:21)

    I'll never forget you.....

  • #11

    Lea 32 (Sonntag, 29 Januar 2017 14:26)

    ...der wahre Michael Jackson wird immer in unseren Herzen bleiben...
    der Michael Jackson dessen Leben er als wertlos schätzte...um das unsere zu retten!!!

  • #12

    Recht,Freiheit,Unabhängigkeit der Welt (Sonntag, 29 Januar 2017 14:34)

    Der wahre Michael Jackson wird immer in unseren Herzen bleiben...
    der Michael Jackson dessen Leben er als wertlos schätzte...um das unsrige zu retten!!! Danke,dass sie Mut zur Wahrheit haben,das Unrecht aufzudecken was ihm und der ganzen Welt widerfahren ist.