Statement Howard Weitzman

Liebe Fans,

als das Album „Michael“ zusammengestellt wurde, wurde beschlossen Teddy Riley für einige Songs an Bord zu holen, darunter auch „Breaking News“ ein Song, den Michael mit Eddie Cascio und James Porte im Jahr 2007 aufgenommen hat, als er mit seinen Kindern eine Weile dort lebte. Riley produzierte „Breaking News“ und reichte die Aufnahme, für das Album an Sony weiter. Zu dieser Zeit wurde nicht erwähnt, dass die Stimme auf den Casico Liedern, die im wesentlichen im Demo-Format zu hören waren, möglicherweise nicht von Michael waren. Es war jedoch bekannt, dass die Background-Vocals aus einer Kombination zwischen Michael und James Porte waren.

Nachdem die Tracks bei Sony eingereicht wurden, wurde entschieden, dass drei dieser Cascio Songs auf dem Album erscheinen würden, darunter auch „Breaking News“. Am Tag nach der Abgabe und Auswahl der Lieder, entstand zum ersten Mal die Frage, ob die Stimme auf den Casico Aufnahmen wirklich Michaels waren.

Aufgrund dieser Frage, bat ich sofort co-Executors John Branca und John McClain eine Untersuchung über die Echtheit der Stimme auf den Cascio Aufnahmen zu veranlassen.
Sechs der ehemaligen Produzenten und Toningenieure Michaels, die mit ihm in den letzten 30 Jahren gearbeitet hatten – Bruce Swedien, Matt Forger, Stewart Brawley, Michael Prince, Dr. Freeze und Teddy Riley – wurden zu einer Sitzung eingeladen um die rohen Vocals von den Cascio Aufnahmen zu überprüfen. Alle diese Personen hörten sich die Acapella-Version der Cascio Aufnahmen an, so konnten sie alle eine Stellungnahme darüber abgeben, ob es wirklich die Stimme von Michael war, die auf den Aufnahmen zu hören war. Sie alle bestätigten, dass die Stimme auf jeden Fall die von Michael war.

Michaels musikalischer Leiter und Pianist in vielen seiner Aufnahmen in den letzten 20 Jahren, Greg Phillinganes, spielt auf einer Cascio Aufnahme die für das Album produziert wurde, und auch er sagt, die Stimme ist definitiv Michaels. Dorian Holley, der Michaels Vocal-Direktor bei seinen Solo Touren seit über 20 Jahren (inclusive der O2 Konzert-Reihe), auch im This is it Film zu sehen, hörte sich ebenfalls die Cascio Aufnahmen an und sagte mir, dass die Stimme die von Michael Jackson ist.

Alle diese Toningenieure, Produzenten und Musiker, die über Jahre mit Michael auf Touren und in Tonstudios gearbeitet haben, als er Bad, Thriller, Off The Wall, Dangerous, Invincible, HIStory und Blood on the Dancefloor aufgenommen hat, alle diese sind der Überzeugung und bestätigen, dass es Michael ist, der auf diesen Cascio-Aufnahmen singt.

Danach forderte der Estate einen der besten forensischen Musikwissenschaftler der Nation an um sich die Acapella Aufnahmen anzuhören und sie mit Acapella Aufnahmen aus früheren Aufnahmen von Michael zu vergleichen. Diese Wellenform Analyse, eine objektive und oft verwendete Untersuchung um Audio-Authentizität zu analysieren und zu bestimmen, des Sachverständigen hat ergeben, dass die Stimme auf den Cascio Aufnahmen die Stimme von Michael Jackson ist.

Auch Sony führte eine eigene Untersuchung durch und beauftragte dafür zwei angesehene forensische Musikwissenschaftler, die ebenfalls die Acapella Version mit den Acapella Versionen aus früheren Aufnahmen verglichen, auch diese zwei forensische Musikwissenschaftler haben festgestellt, dass die Stimme auf den Cascio Aufnahmen die von Michael Jackson ist.

Nur um ganz sicher zu sein, habe ich ebenfalls Jason Malachi kontaktiert, da einige Personen zu unrecht behauptet hatten, dass ein Stimmimmitator angeheuert wurde um auf den Cascio Titeln zu singen, und er bestätigte mir, dass er in keinster Weise an diesem Projekt beteiligt war.

Sony entschied angesichts der überwältigenden Beweise, die aus den ausführlichen Untersuchungen stammen, diese Cascio Aufnahmen zu veröffentlichen, da sie nun ohne Vorbehalt sagen konnten, dass es sich bei den Aufnahmen tatsächlich um die Stimme von Michael Jackson handele.

Trotzdem gibt es in einigen Kreisen leider immer noch Bedenken über die Echtheit der Stimme, trotz Meinung derer, die mit Michael arbeiteten und den unabhängigen forensischen Analytikern, letztendlich sind Michaels Fans die Richter dieser Lieder, wie sie es immer waren. Wir nehmen alle Fan Kommentare sehr ernst, denn wie ich schon einmal erwähnte, gibt es nichts Wichtigeres für den Estate als Michaels Musik, sein Vermächtnis und seine Fans.

Michaels Fans sind außergewöhnlich in ihrem Streben nach Genauigkeit und um ihre Stimme für die Wahrheit zu erheben. Wir fühlen uns mit ihnen in unserer Obhut und Sorge für Michael verbunden. Wir werden weiterhin mit denen, die im Studio oder auf Tourneen mit Michael gearbeitet haben in Verbindung bleiben und wenn irgendeine neue Information ans Tageslicht kommen sollte, werden wir sie und die Fans davon in Kenntnis setzen.

Danke
Howard
Howard Weitzman, Esq.





http://www.mjjackson-forever.com/index. ... &pageNo=23

Kommentar schreiben

Kommentare: 0